Erzeugerbetriebe

Thomas van Megen

Die Familie van Megen hat sich vor knapp 30 Jahren ganz auf den Gerbera-Anbau spezialisiert. Nach der Gärtnerausbildung stieg Thomas van Megen voll mit in den elterlichen Betrieb ein. In dritter Generation führt er seit 2015 die Gerbera van Megen GbR zusammen mit seinem Vater Hans-Peter van Megen mit Leidenschaft, Fachwissen und Engagement in die Zukunft. Dabei ist Thomas van Megen vor allem für die Bereiche Vertrieb, Marketing, Management und Organisation zuständig, sein Vater Hans-Peter kümmert sich vor allem um den Schnittblumenanbau. 2015 wurden die bisherigen Anbauflächen unter Glas durch neue Gewächshäuser mit computergesteuerter Klima- und Bewässerungstechnik und einer UV-Anlage zur Wasserrückgewinnung ersetzt. 2018 folgten die Erweiterung der Anbaufläche um 5.000 Quadratmeter, eine moderne Verpackungshalle sowie ein effizientes Blockheizkraftwerk für den belichteten Anbau. Heute kultiviert Gerbera van Megen auf insgesamt 1,5 Hektar unter Glas ein breites Sortiment von über 120 verschiedenen Gerbera-Sorten. Eine Mannschaft von 14 festangestellten Mitarbeitern erntet jährlich rund 10 Millionen Stiele.
  • Geschäftsführung0.jpg
  • 88056142_1115031132182189_4220081964213862400_n.jpg
  • IMG-20190522-WA0023.jpg
Kontakt aufnehmen
Bunte Gerbera-Vielfalt

Produktportfolio

Die Familie van Megen hat sich voll und ganz der bunten Welt der Gerbera verschrieben. Das Portfolio umfasst über 120 verschiedene Gerbera-Sorten, die als Schnittblumen angeboten werden. Von Germini über große Gerbera bis Sondersorten ist so für jeden Geschmack etwas dabei.

  • 16.JPG
  • Ansicht-Gewächshaus.jpg
  • Gewächshaus-2.jpg
  • Neubau-2018.1.jpg
Saisonkalender

Saisonkalender

Produkte JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Genauer Saisonbeginn ist witterungsabhängig
Global G.A.P.

Zertifizierung

Als Gärtner mit Herzblut nehmen Thomas van Megen und sein Team ihre Verantwortung für Umwelt und Natur sehr ernst. Eine ressourcenschonende Produktion nach aktuellen Erkenntnissen ist daher ebenso selbstverständlich wie die regelmäßige Kontrolle durch anerkannte Zertifizierungsstellen. Aktuell ist der Betrieb nach GLOBAL G.A.P. zertifiziert.

  • G_Logo_green_RGB_web.jpg